Olivia Smith... and her BookWorld

Reading is something you can learn, love or just enjoy.

To me, reading is my passion.

I travel through words and stories, live in the past of great centuries, get disturbed by characters who need my attention and fall in love adventures I wish I had.

 

This is my world of BookLikes

 

ENJOY

 

 

Hallo!

Ich liebe das Lesen. Ich finde es immer so toll, in Welten einzutauchen, die man nicht kennt, die man entdecken möchte. Dieses Gefühl in etwas vertieft zu sein oder das Gefühl nicht mehr aus dieser Welt hinauszugehen. 

Mit einem guten Buch ist man nie allein *.*

That’s the thing about going out: You can always take your book with you ☆

Bookish Quotes & Co.!

Wonderful Facebook page for book lovers, dreamers, lovers, poets and so on!

 

 

"A created page for BookLovers, readers, literature fans and a lot of fun to enjoy poetry, famous quotes and so much more.

 

Great Bookish Quotes - Great Poetry - Great Authors!
If you're a BookLover/Freak/Junkie like this page.
Have fun!"

 

 

 

 

Always beautiful quotes by so many great authors or poets or whatever!

 

 

Please check it out - it's worth it!

— feeling love

Nice quote ♡

Andere Genre, andere Gefühle...

Der Nachtwandler - Sebastian Fitzek

Kurze Inhaltsangabe

 

In seiner Jugend litt Leon Nader an Schlafstörungen. Als Schlafwandler wurde er während seiner nächtlichen Ausflüge sogar gewalttätig und deswegen psychiatrisch behandelt. Eigentlich glaubte er geheilt zu sein - doch eines Tages, Jahre später, verschwindet Leons Frau unter unerklärlichen Umständen aus der gemeinsamen Wohnung. Ist seine Krankheit etwa wieder ausgebrochen? Um zu erfahren, wie er sich im Schlaf verhält, befestigt Leon eine bewegungsaktive Kamera an seiner Stirn – und als er am nächsten Morgen das Video ansieht, macht er eine Entdeckung, die die Grenzen seiner Vorstellungskraft sprengt: Sein nächtliches Ich steigt durch eine ihm völlig unbekannte Tür hinab in die Dunkelheit …

 

Meine Meinung

 

Eine meiner neuen Freunde lieh mir dieses Buch willkürlich aus, da sie an einer Präsentation über den Autor arbeitet und sie weiß, dass ich es liebe zu lesen.

Von dem Autor Sebastian Fitzek habe ich nur kleine Dinge in letzter Zeit aufgeschnappt (zumal er gerade auf der Top-Bestseller-Liste steht), da er mich nicht wirklich interessiert. Seine Genre ist Psychothriller, wovon ich eigentlich immer die Hände weg lasse, genauso wie bei den Krimis. Ich mag solche Bücher nicht - mein Bereich bezieht sich mehr auf Familiengeheimnisse, Klassiker, ab und zu Historisches und hie und da mal Australien Sagas. Mehr auch nicht.

Doch meine Freundin empfahl es mir sehr. Ich hatte es einige Wochen in meinem Bücherregal stehen gehabt und nicht angefasst (zumal ich an 2 weiteren Büchern gerade zu lesen hatte), doch irgendwann packte mich die Lese-Lust und ich begann zu lesen. Dann weiter. Und weiter. Bis ich mich versah und schon die Hälfte des Buches durch hatte. Ich wurde gefangen genommen, gefesselt, eingesperrt in die Welt von Sebastian Fitzek. Unglaublich, dass das Buch mich derart umklammerte und mich immer wieder ins Grübeln brachte.

Ich ließ mir damals von meiner Freundin sagen, dass sie diesen Autor aufgrund seines Schreibens liebt, da er den Leser auf Möglichkeiten führt, wie es doch eigentlich sein könnte, dann aber doch etwas völlig anderes herauskommt. Ich kam bis zum Ende nicht aus diesem "Häääääh? - Effekt" heraus und war begeistert von dem Autor seiner Strategie den Leser so zu verwirren, dass ich mir einige Mal an die Stirn fasste und mich fragte: "Wieso? Wieso ist es jetzt nicht so wie ich es mir gedacht habe?!"

 

Ich kann sehr gut gemeinte 4 Sterne für dieses Buch verleihen. 

Warum nur 4 Sterne?

Nun, ich war noch nie von deutschen Autoren und deren Schreibstil und -sprache begeistert gewesen. Zu modern für meinen Geschmack, da ich ja diesen alten Flair des 20. Jahrhunderts genieße (prächtige Herrenhäuser, Gentlemen, anständige Damen usw.). Doch dieses Buch belehrte mich eines Besseren - allerdings bezüglich des deutschen Autors. Zwar schreibt er sehr spannend und atemberaubend, dennoch halte ich nicht viel von Wörtern wie "Scheiße", "Arschloch" usw, die jedoch nicht häufig vielen, fast nie. Aber auch Sätze wie "Der Sex war wie immer..." und deren gleichen mag ich nicht besonders. Vielleicht weil ich die altmodische Sprache wie in Klassikern sehr liebe.

 

Aber alles in allem war es ein Buch, das mich überaus überrascht hat und welches nicht zu meiner alltäglichen Lektüre gehört.

 

Hut ab, Herr Fitzek!

 

"A library in the middle of a community is a cross between an emergency exit, a life raft and a festival. They are cathedrals of the mind; hospitals of the soul; theme parks of the imagination."

- Caitlin Moran, Moranthology -

 

 

 

Happy New Year my dear Followers! Let's hope for the best, party until morning and stay healthy, alive & with lots of books <3

 

 

 

 

 

We will open the book. Its pages are blank. We are going to put words on them ourselves. The book is called Opportunity and its first chapter is New Year's Day

 

Edith Lovejoy Pierce 

 

 

Ich lese gerade

Sturmhöhe
Emily Brontë
Die Zarin der Nacht (insel taschenbuch)
Eva Stachniak